Über mich

Mitte der Siebziger wurde ich im Rheinland geboren. Dort verbrachte ich meine Kindheit und Jugend zwischen Schule, Büchern und Theater. Als Kind bewunderte ich Ronja Räubertochter und fand Dinosaurier faszinierend. Deshalb wollte ich schon früh Schriftstellerin werden – oder Archäologin.

Es kam erstmal anders: Nach einem Biologiestudium in Köln arbeitete ich zunächst als Journalistin und wurde schließlich Lehrerin.

In meiner Freizeit schreibe ich Geschichten, in denen surreale Elemente die Realität hinterfragen. Ich reise gerne in Länder, die ich noch nicht kenne und liebe ausgedehnte Wandertouren, am liebsten in den Bergen. Selten kann man mich in Tanzlokalen antreffen, häufiger beim Marmeladekochen mit Obst aus dem eigenen Garten. Außerdem singe ich in einem Chor.
Mit meiner Familie lebe ich in Berlin.

“Die zwei Leben der Esther K.” ist mein Debutroman, den ich 2019 als Selfpublisherin bei Amazon herausgeben werde.

Bereits veröffentlicht wurde meine Kurzgeschichte “Meeresmann”, in der vergriffenen Anthologie “Das Meerprinzip” (Knaur, ISBN: 3-426-62229-7). “Das Meerprinzip” erschien 2002 im Rahmen des Allegra-Literaturwettbewerbs. Höchste Zeit für das nächste Werk!

Bis zur nächsten Veröffentlichung sollen nicht wieder 17 Jahre vergehen! Ich schreibe an einer Geschichte über drei Frauen, die in verschiedenen Jahrhunderten leben und trotzdem miteinander verbunden sind.

Hört sich spannend an? Über den Newsletter informiere ich über das Erscheinungsdatum und andere Neuigkeiten.

Oder Sie verbinden sich auf Facebook oder Instagram mit mir.